Bookmarken bei: Mr. WongBookmarken bei: WebnewsBookmarken bei: YiggBookmarken bei: LinkarenaBookmarken bei: Del.icio.usBookmarken bei: Google   Information
Web heiz-tipp
Login

Ratgeber
» Heizung
» Warmwasserbereitung
» Erneuerbare Energien
» Lüftung
» Wärmedämmung
» Wasser sparen
» Strom sparen
» Heizkosten

E-Cartoon
Cartoons auf heiz-tipp.deCartoons auf heiz-tipp.de

Lexikon
ABCDEFGHIJKLMNO
PQRSTUVWXYZÄÖÜ

Interaktive Ratgeber
 Zu viel, zu teuer geheizt?
 Verbrennen Sie gerne Geld?
 Lohnt sich Modernisierung?
 Gibt's Zuschuss oder Kredit?
 Welches Heizsystem ist o.k.?
 Beispiele in meiner Nähe?
 Stromfresser Pumpen
 Wirklich sparsam gekühlt?
 Nur Wärme, wenn's nötig ist?
 Welcher Energieausweis?
 Stromverbrauch einschätzen
 Belastung durch Urlaubsflieger?

Zuletzt im Forum
 Determination of the Purpose and Objectives of the Study: How to Formulate Them Correctly
 Hilfe bei anspruchsvollem hydraulischem Sonderfall
 CBD gegen Schlafstörungen?
 Auto - Leasing gesucht
 Dass ich mich dieses jahr warm halten muss

Umfrage
Ich wünsche mehr
Produktinformationen
konkrete Arbeitsanleitungen
praktische Beispiele
zu Preisen und Kosten
zu neuen Technologien
Fördermittelinformationen

Externe Nachrichten
 IWR-Kalender
 Nachrichten diverser Seiten

einen Schritt zurück  Hilfe  einen Schritt vorheiz-tipp.de: Foren    
Im Forum suchen Erweiterte Suche Foren-Übersicht

Thema: Fernwärme ab Juli-Verdunster von Mai?
Forum Heizkosten, Heizkostenabrechnung

Moderation: now, Heizer, Nicelink
Beitrag oder Antwort zum Thema verfassen
Foren-Übersicht »  Heizkosten, Heizkostenabrechnung » 
VerfasserThema: Fernwärme ab Juli-Verdunster von Mai?Druckerfreundliche Version
thomas012
wenige Beiträge


  geschrieben: 07.01.2008, 10:06   
Hallo,
ich bin zum 01.07.07 in einer Wohnung gezogen mit Fernwärme.Wie ich erst jetzt erfuhr sind die Verdunster an den Heizkörpern von Mai 07.Vor mir wohnte niemand in der Wohnung.Meine frage ist,jeder Verdunster hat doch den bereich der nicht berechnet wurde aber von Mai bis Juli"verschwindet"doch ein teil durch die Wärme in den Räumen.Hätte die Stadtwerke die Röhrchen nicht wechseln müssen bei Vertragsabschluss?





Gruss
Thomas



  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  thomas012   Zur Webseite von thomas012
now
sehr viele Beiträge


  geschrieben: 11.01.2008, 15:09   
Hallo Thomas, Ihre Anfrage habe ich irgenwie überlesen. Also: ZwischenablesungenZwischenablesung
Eine Zwischenablesung der Stände der Heizkostenverteiler, Wasseruhren bzw. der Wärmemengenzähler ist für den ein- bzw. ausziehenden Mieter eine wichtige Maßnahme zur Zuordnung der entstandenen bzw. entstehenden Kosten. Die Kosten hierfür dürfen aber nicht mittels Nutzerwechselgebühr o.ä. auf den oder die Mieter umgewälzt werden.
bei HeizkostenverteilernHeizkostenverteiler
Heizkostenverteiler, elektronischAls Heizkostenverteiler bezeichnet man am Heizkörper angebrachte Geräte zur Ermittlung des anteiligen Verbrauches und damit zur Verteilung der gesamten Heizkosten in Mehrfamilienhäusern im Rahmen der Heizkostenabrechnung. Man unterscheidet Heizkostenverteiler nach dem Verdunstungsprinzip und elektronische Heizkostenverteiler (EHKV). Beide Arten zeigen nicht die verbrauchte Wärmemenge im physikalischen Sinne an, sondern lediglich einen Zählwert, der sich aus der Temperatur am Anbringungsort und der Dauer der Wärmeabnahme ergibt. Diese Zahlen werden zu den anderen erfassten Zählwerten im Objekt ins Verhältnis gesetzt, woraus sich die anteiligen Verbräuche und damit die Kosten ergeben.
nach dem Verdunstungsprinzip werden empfohlen, wenn von der Abrechnungsperiode mindestens 400 und höchstens 800 GradtagszahlenGradtagszahl
Die so genannte Gradtagszahl stellt einen Maßstab für den Temperaturverlauf einer Heizperiode dar. Je höher die Gradtagszahl ausfällt, um so kälter war es und um so mehr musste geheizt werden. Die monatliche Gradtagszahl wird vom Deutschen Wetterdienst als Differenz zwischen der mittleren Außentemperatur an den Heiztagen und einer festgelegten Rauminnentemperatur (z.B. 19°C), multipliziert mit der Anzahl der Heiztage, ermittelt. Die Summe der Zahlen aus allen Monaten bildet dann die Jahresgradtagszahl. Die durchschnittliche Gradtagszahl und deren Verteilung auf die einzelnen Monate spielt im Verfahren der Heizkostenabrechnung eine Rolle. Und zwar immer dann, wenn Mieter oder Eigentümer im Verlaufe einer Abrechnungsperiode Ein- oder Ausziehen. Dafür ist eine durchschnittliche Verteilung der Gradtagszahlanteile in der so genannten Gradtagszahltabelle der Heizkostenverordnung festgeschrieben.
verstrichen sind. Da Sie im 1.Juli eingezogen sind und die Röhrchen im Mai gewechselt wurden, sind höchstens Gradtagszahlen verstrichen und ein Zwischenablesung nicht sinnvoll. Sie ersparen sich dadurch auch mögliche Kosten. In Ihrem Fall ist ausschließlich eine Auftrennung der Kosten zwischen bisherigem Mieter und Ihnen nach der Gradtagszahltabelle sinnvoll. Da niemand in der Wohnung wohnte, trägt die anteiligen Kosten bis zu Ihrem Einzug der Vermieter, und zwar für den Mai 40 Verbrauchsanteile von 1000 und für den Juni 30 x 0,43 = 12,9 von 1000 Anteilen.


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  now   Eine eMail senden an now   Zur Webseite von now
Beitrag oder Antwort zum Thema verfassen
Preise vergleichen für
StromGas