Bookmarken bei: Mr. WongBookmarken bei: WebnewsBookmarken bei: YiggBookmarken bei: LinkarenaBookmarken bei: Del.icio.usBookmarken bei: Google   Information
Web heiz-tipp
Login

Ratgeber
» Heizung
» Warmwasserbereitung
» Erneuerbare Energien
» Lüftung
» Wärmedämmung
» Wasser sparen
» Strom sparen
» Heizkosten

E-Cartoon
Cartoons auf heiz-tipp.deCartoons auf heiz-tipp.de

Lexikon
ABCDEFGHIJKLMNO
PQRSTUVWXYZÄÖÜ

Interaktive Ratgeber
 Zu viel, zu teuer geheizt?
 Verbrennen Sie gerne Geld?
 Lohnt sich Modernisierung?
 Gibt's Zuschuss oder Kredit?
 Welches Heizsystem ist o.k.?
 Beispiele in meiner Nähe?
 Stromfresser Pumpen
 Wirklich sparsam gekühlt?
 Nur Wärme, wenn's nötig ist?
 Welcher Energieausweis?
 Stromverbrauch einschätzen
 Belastung durch Urlaubsflieger?

Zuletzt im Forum
 Gente
 Heizlüfter
 Heizung warten/putzen lassen...
 Wo finde ich guten Stoff in loser Schüttung?
 Erneuerung Wasserleitungen

Umfrage
Ich wünsche mehr
Produktinformationen
konkrete Arbeitsanleitungen
praktische Beispiele
zu Preisen und Kosten
zu neuen Technologien
Fördermittelinformationen

Externe Nachrichten
 IWR-Kalender
 Nachrichten diverser Seiten

einen Schritt zurück  Hilfe  einen Schritt vorheiz-tipp.de: Foren    
Im Forum suchen Erweiterte Suche Foren-Übersicht

Thema: Heizkosten steigen durch das Lüften
Forum Wärmedämmung, Fenster

Moderation: now
Beitrag oder Antwort zum Thema verfassen
Foren-Übersicht »  Wärmedämmung, Fenster » 
VerfasserThema: Heizkosten steigen durch das LüftenDruckerfreundliche Version
PraiderZ
einige Beiträge


  geschrieben: 19.03.2018, 10:33   
Grüß euch,

ich habe bemerkt, dass meine Gewohnheiten der Wohnung nicht gut tun. Ich bin eine Person, die gerne heizt und es immer wohlig warm hat.

Darum lüfte ich nur selten und wenn, meistens über lange Zeit, während ich einkaufen fahre. Das Problem ist, dass sich durch das seltene Lüften Kondenswasser an der Innenseite der Fenster bildet und runtertopft. So bin ich schon 3 Mal heimgekommen um eine Pfütze vorzufinden. Jetzt muss ich eine Lösung finden. Entweder meine Heizkosten steigen sehr stark oder ich bekomme das Problem mit der Feuchtigkeit in den Griff.

Habt ihr Tipps oder Erfahrungsberichte?


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  PraiderZ
IndianSummer
einige Beiträge


  geschrieben: 19.03.2018, 14:01   
Guten Morgen!

Du musst dich glücklicherweise nicht entscheiden, weil es einerseits einen Mittelweg gibt und andererseits bald wieder so warm ist, dass die Feuchtigkeit sich nicht am Fenster sammeln wird.

Es macht aber Sinn, schon vorauszuplanen, sofern du gedenkst, deine Wohnung auch noch die nächsten Jahre zu bewohnen. Der günstigste Weg wäre, dich zuhause warm anzuziehen. Pullover, Wollsocken und Jogginghosen hat jeder zuhause und ein Tee ist schnell zubereitet.

Wenn du Lüften und Heizen aber gut aufeinander abstimmen willst, kannst du dir überlegen, energieeffiziente Fenster zu besorgen. Innovationen in der Lüftungstechnik sparen dir Geld und erhalten dir die Heizwärme, aber das kannst du hier auch selbst nachlesen: https://www.hoehbauer.com/aktuelles/schaufenster/single-view/soleo-air.html

Bei uns in der Firma klappt das super.


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  IndianSummer
Alwat1947
einige Beiträge


  geschrieben: 19.03.2018, 21:23   
Ist bei mir im Bad genau das selbe. Bei mir liegt es daran, dass mein Badezimmer sehr klein ist und sich dadurch mehr Wasserdampf nach dem duschen anstaut. Eventuell Zimmertür und Fenster öffnen?

  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  Alwat1947
Lupiform
viele Beiträge


  geschrieben: 07.04.2018, 11:27   
In unserer alten Wohnung hatten wir das gleiche Problem und uns wurde Folgendes geraten: 1-2 mal täglich Stoß lüften, also alle Fenster wirklich ganz aufmachen und alle Türen in der Zeit offen lassen, dass es durchzieht. Und das hat wirklich geholfen.

  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  Lupiform
Beitrag oder Antwort zum Thema verfassen
Preise vergleichen für
StromGas