Bookmarken bei: Mr. WongBookmarken bei: WebnewsBookmarken bei: YiggBookmarken bei: LinkarenaBookmarken bei: Del.icio.usBookmarken bei: Google   Information
Web heiz-tipp
Login

Ratgeber
» Heizung
» Warmwasserbereitung
» Erneuerbare Energien
» Lüftung
» Wärmedämmung
» Wasser sparen
» Strom sparen
» Heizkosten

E-Cartoon
Cartoons auf heiz-tipp.deCartoons auf heiz-tipp.de

Lexikon
ABCDEFGHIJKLMNO
PQRSTUVWXYZÄÖÜ

Interaktive Ratgeber
 Zu viel, zu teuer geheizt?
 Verbrennen Sie gerne Geld?
 Lohnt sich Modernisierung?
 Gibt's Zuschuss oder Kredit?
 Welches Heizsystem ist o.k.?
 Beispiele in meiner Nähe?
 Stromfresser Pumpen
 Wirklich sparsam gekühlt?
 Nur Wärme, wenn's nötig ist?
 Welcher Energieausweis?
 Stromverbrauch einschätzen
 Belastung durch Urlaubsflieger?

Zuletzt im Forum
 Casino Spiele
 Sportwetten Erfahrungen
 Unterschiede zwischen Schalterprogramme
 Wo finde ich guten Stoff in loser Schüttung?
 Wo finde ich schöne Trachtenkleider?

Umfrage
Ich wünsche mehr
Produktinformationen
konkrete Arbeitsanleitungen
praktische Beispiele
zu Preisen und Kosten
zu neuen Technologien
Fördermittelinformationen

Externe Nachrichten
 IWR-Kalender
 Nachrichten diverser Seiten

einen Schritt zurück  Hilfe  einen Schritt vorheiz-tipp.de: Foren    
Im Forum suchen Erweiterte Suche Foren-Übersicht

Thema: Hausratversicherung pflicht?
Forum Diverses, Diverse Themen

Moderation: now
Beitrag oder Antwort zum Thema verfassen
Foren-Übersicht »  Diverses, Diverse Themen » 
VerfasserThema: Hausratversicherung pflicht?Druckerfreundliche Version
Sisi
wenige Beiträge


  geschrieben: 21.09.2017, 20:12   
Hallo Zusammen,

mein Freund und ich ziehen in 4 Wochen in unsere gemeinsame Eigentumswohnung. Diesbezüglich treffe ich nun alle nötigen Vorbereitungen. Ich habe auf https://www.finanzumschau.info/ gelesen, dass es sich emfpiehlt eine Hausratversicherung abzuschließen. Wie macht man dass denn wenn man nicht verheiratet ist?

LG

[ Der Beitrag wurde bearbeitet von Sisi am 16.11.2017, 15:42 ]


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  Sisi
Eposis90
einige Beiträge


  geschrieben: 04.10.2017, 15:15   
Hi Sisi,

zu der Frage in der Überschrift: Pflicht ist es nicht für die Hausrat. Ihr könnt euch beide angeben, ist aber nicht unbedingt notwendig, da ihr nicht als Personen versichert werdet, sondern der Hausrat in der entsprechenden Wohnung. Gebt einfach euren geschätzten Hausrat an, den ihr absichern wollt. Darunter zählt alles, was ihr beim Umzug mit in die neue Wohnung nehmt (außer KFZ und Dingen, die sich außerhalb des Hauses befinden). Falls ihr nicht schätzen könnt/wollt, rechnet man üblicherweise mit 650 Euro pro qm. Falls euch das zu wenig erscheint, schlagt lieber ein wenig auf, ist im Leistungsfall der Schutz vor bösen Überraschungen. Außerdem kommt ja immer mal wieder Hausrat dazu. Habt ihr besondere Wertgegenstände (teurer Schmuck, viel Bargeld etc) muss man das ganze nochmal genauer betrachten


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  Eposis90
finow
einige Beiträge


  geschrieben: 09.03.2018, 12:58   
Als ich damals in meine Wohnung eingezogen bin, wollte mein Vermieter auch vertraglich regeln, dass ich eine Hausratversicherung abschließe. Diese sollte im Mietvertrag verankert werden. Ich habe mich jedoch beim Mieterschutzverein informiert und rechtlich gesehen kann ein Vermieter dies nicht einfordern, da zudem eine Kaution hinterlegt wurde, die für etwaige Schäden gedacht ist. Dennoch halte ich den Abschluss solch einer Versicherung für recht sinnvoll und werde mir demnächst auch eine anschaffen. Erst letztens habe ich mich mit dem Thema beschäftigt und mich eingelesen und auch einen geeigneten Versicherer ausfindig gemacht. Demnächst wollte ich noch ein persönliches Gespräch mit einem Vertreter führen, um die Zahlungsmodalitäten zu klären. Bisher haben meine Eltern sich um so etwas gekümmert, aber mittlerweile möchte ich mich selbst darum bemühen. Ich las die Tage auf nachfolgender Seite etwas über das Thema Lastschrift, da ich über dieses Verfahren auch nicht wirklich informiert war. Den Vertreter werde ich dann fragen, ob ich die Prämien selbst einzahlen soll oder dies besser als Lastschriftverfahren vollzogen wird. So wie ich verstanden habe, ist letztere Option etwas praktischer und ich muss mich nicht selbst darum kümmern und die Beiträge werden dann zum Stichtag einfach abgebucht, was dann doch etwas praktischer ist.

  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  finow
Damir
viele Beiträge


  geschrieben: 09.02.2019, 11:34   
Um ehrlich zu sein es spielt keine Rolle, ob ihr Verheiratet sind oder nicht, man kann eine Versicherung immer bekommen, vor allem, eine Hausratversicherung. Diese Versicherung ist wirklich zu empfehlen, weil man nie weiß, was passieren kann.
Doch, man sollte immer darauf achten, dass man bei der Suche vollkommen punktet, bzw. das Beste findet.

Vor ein paar Monaten habe ich selbst meine Hausratversicherung gewechselt, weil ich mit vorherigen sehr unzufrieden war. Deswegen habe ich mich letztens sehr gut über Hausrat schlaugemacht und wusste genau, dass ich eine gute Versicherung finden werde, weil ich klaren Überblick hatte.
Mach du es auch so.

Viel Erfolg!


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  Damir
Beitrag oder Antwort zum Thema verfassen
Preise vergleichen für
StromGas