Bookmarken bei: Mr. WongBookmarken bei: WebnewsBookmarken bei: YiggBookmarken bei: LinkarenaBookmarken bei: Del.icio.usBookmarken bei: Google   Information
Web heiz-tipp
Login

Ratgeber
» Heizung
» Warmwasserbereitung
» Erneuerbare Energien
» Lüftung
» Wärmedämmung
» Wasser sparen
» Strom sparen
» Heizkosten

E-Cartoon
Cartoons auf heiz-tipp.deCartoons auf heiz-tipp.de

Lexikon
ABCDEFGHIJKLMNO
PQRSTUVWXYZÄÖÜ

Interaktive Ratgeber
 Zu viel, zu teuer geheizt?
 Verbrennen Sie gerne Geld?
 Lohnt sich Modernisierung?
 Gibt's Zuschuss oder Kredit?
 Welches Heizsystem ist o.k.?
 Beispiele in meiner Nähe?
 Stromfresser Pumpen
 Wirklich sparsam gekühlt?
 Nur Wärme, wenn's nötig ist?
 Welcher Energieausweis?
 Stromverbrauch einschätzen
 Belastung durch Urlaubsflieger?

Zuletzt im Forum
 Hat wer einen Tipp ?
 wo könnte ich mich nach einem Caffeecatering umsehen?
 Wir sollen im Kunstunterricht einen Maler interpretieren?
 Herrenfrisuren
 Schock!!!

Umfrage
Ich wünsche mehr
Produktinformationen
konkrete Arbeitsanleitungen
praktische Beispiele
zu Preisen und Kosten
zu neuen Technologien
Fördermittelinformationen

Externe Nachrichten
 IWR-Kalender
 Nachrichten diverser Seiten

einen Schritt zurück  Hilfe  einen Schritt vorheiz-tipp.de: Foren    
Im Forum suchen Erweiterte Suche Foren-Übersicht

Thema: Garage warm halten
Forum Diverses, Diverse Themen

Moderation: now
Beitrag oder Antwort zum Thema verfassen
Foren-Übersicht »  Diverses, Diverse Themen » 
VerfasserThema: Garage warm haltenDruckerfreundliche Version
haffasaltones
viele Beiträge


  geschrieben: 28.12.2018, 10:56   
Tag zusammen.
Wir sprechen ja immer über Heizkosten hier. Kann man eigentlich in der Garage auch Kosten sparen? Mir ist klar, das man eine Garage normalerweise nicht beheizt. Aber ich muss die nächste Tage öfters in der Garage und wüsste vielleicht den einen oder anderen Trick, wie ich nicht den Kältetod darin sterbe. Es können auch langfristige Ideen sein. Wenn sich keine Überraschung aufmacht, muss ich das die nächsten Jahr auch immer im Winter machen. Im Sommer ist dafür schlicht keine Zeit. Also, kennt da einer was? Außer das typische mit der Decke dämmen. Die ist nämlich schon relativ gut gedämmt.


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  haffasaltones
Bardecome1959
viele Beiträge


  geschrieben: 28.12.2018, 12:38   
Servus,
dem Kältetod zu sterben ist natürlich nicht so toll, man muss schließlich am nächsten Tag bei der Arbeit erscheinen.

Aber mal Spaß beiseite. Was mir so aufs schnelle einfällt ist, dass man die Wände isolieren könnte. Das ist dann aber wieder mit großen Kosten und sehr hohem Aufwand verbunden. Ich persönlich rate jedem davon ab. Ich wollte mal die Fassade unseres Hauses samt Dämmung erneuern lassen. War das ein Stress. Ich würde an deiner Stelle vorerst bei einer kleinen Elektroheizung bleiben, bis du eine günstigere alternative findest. Das einzige was mir noch so einfällt ist, dass man den Boden irgendwie isoliert. Aber ob und wie das gehen soll kann ich dir leider nicht sagen.


  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  Bardecome1959
Lordante
viele Beiträge


  geschrieben: 31.12.2018, 13:20   
Also ich stimme meinem Vorredner zu, zunächst sollte erstmal am Boden angesetzt werden. Das ist erstens deutlich günstiger wie die Isolierung der Wände und geht zweitens auch viel schneller. Ein Freund von mir hat zum Beispiel bei sich in der Garage so einen PVC Boden von BWD . Das Verlegen kann man sich wie bei Puzzleteilen vorstellen, nur eben mit einem Hammer aus Gummi. Das ging echt schnell und man merkt auch direkt, dass nicht mehr so viel Kälte eindringen kann. Der Boden ist auch wiederverlegbar, d.h. er kann sowohl temporär als auch auf lange Sicht hin dort bleiben.

  Persönliche Informationen von/Private Nachrichten an  Lordante
Beitrag oder Antwort zum Thema verfassen
Preise vergleichen für
StromGas