Anzeige

Betriebskosten - Jede zweite Abrechnung ist falsch

News+Tipps-Thema: Heizkosten

Jede zweite Betriebskostenabrechnung für Mietwohnungen in Deutschland ist falsch. Zu diesem Schluss kommt  der Deutsche Mieterbund nach Auswertung seiner Rechtsberatungen.

Zu den Betriebskosten zählen u.a. die Heizkosten und die Kosten für Warmwasser, Trinkwasser und Abwasser. Das sind Kosten, auf die der Mieter durch sparsames Verhalten direkt Einfluss nehmen kann. Um diese Kosten zu minimieren liefert www.heiz-tipp.de unter den Rubriken "Heizkosten" und "Wasser sparen" aber auch im Forum wertvolle Hinweise. Darüber hinaus können weitere Kosten entstehen, die der Eigentümer durch die Hausnutzung laufend zu leisten hat. Die in der Betriebskostenverordnung genannten Ausgaben umfassen insgesamt 17 verschiedene Kostenarten. Neben den schon aufgezählten Kosten für Heizung, Wasser, Abwasser und Warmwasser stehen u.a. auch die Grundsteuer, Kosten für Straßenreinigung, das Hauslicht, Versicherung, den Hausmeister und die Gartenpflege auf der Betriebskostenbabrechung.

Die Broschüre "Die zweite Miete" des Deutschen Mieterbundes e.V. kann helfen, fehlerhafte Abrechnungen zu erkennen. Die neu aufgelegte Broschüre erklärt die häufigsten Probleme und Streitpunkte zur Betriebskostenabrechnung. Muster-Heizkostenabrechnung, Checklisten und Vergleichszahlen aus Heizkosten- und Betriebskostenspiegeln helfen, die Angemessenheit der vom Vermieter geforderten Zahlungen einzuschätzen.

Die 96 Seiten starke Broschüre "Die zweite Miete" ist bei den örtlichen Mietervereinen zu einem Preis von 6,00 Euro erhältlich. Sie kann auch auf der Internetseite des Deutschen Mieterbundes e.V. unter www.mieterbund.de oder direkt beim DMB-Verlag, 10169 Berlin (zzgl. 1,20 Euro Versandkosten) bestellt werden.



Betriebskosten, Nebenkosten, Heizkosten,


Datum der letzten Änderung: 13.01.2009 | © by f.nowotka
News+Tipps kommen von heiz-tipp.de | Die Webadresse für diese News+Tipps ist: http://www.heiz-tipp.de/modules.php?name=News&file=article&sid=94