Anzeige

Energiesparen durch dezentrale Heizungspumpen

News+Tipps-Thema: Heizung

Dezentrale Umwälzpumpen am Heizköper sind eine energiesparende Alternative zu Heizungsanlagen mit zentraler Heizungspumpe und Drosselregelung an den Heizkörperventilen. Das berichtet der Pumpenhersteller Wilo und gibt eine Energieersparnis von 20% zu herkömmlichen Systemen an.
Die dezentralen Miniaturpumpen der Firma Wilo (--> Link )sind so groß wie Thermostatventile. Sie regeln die Hydraulik im System und werden anstatt eines Thermostatventils pro Raum und Heizkörper angeordnet. Bei Wärmebedarf startet die Miniaturpumpe und pumpt erwärmtes Heizungswasser durch den Heizkörper, bis die gewünschte Raumtemperatur erreicht ist. Diese lässt sich durch eine präzise Drehzahlregelung exakt einhalten.

Durch den am tatsächlichen Bedarf orientierten Pumpenbetrieb soll die Laufzeit der einzelnen Pumpen wesentlich geringer sein als bei einer zentralen Heizungspumpe. Auch der manuelle hydraulische Abgleich wird durch die Miniaturpumpen überflüssig.

Hydraulische Mängel wie ungleichmäßige Wärmeverteilung, besonders in mehrstöckigen Gebäuden, führen zu überhöhtem Energieverbrauch. Dank des dezentralen Pumpensystems wird jede Heizfläche präzise mit der benötigten Wassermenge versorgt. Störgeräusche, wie sie bei einer falsch eingestellten Heizungsanlage mit zentraler Pumpe entstehen können, werden vermieden.

Nach den Angaben der Herstellerfirma Wilo reduziert sich der Energieverbrauch dieses dezentralen Systems um ein Fünftel. Bei einem 3-Liter-Haus sollen es sogar 25 bis 30% Einsparung sein.


Umwälzpumpe, Miniatupumpe, Heizkörperventil, dezentrale Umwälzpumpe, hydraulischer Abgleich


Datum der letzten Änderung: 09.11.2008 | © by f.nowotka
News+Tipps kommen von heiz-tipp.de | Die Webadresse für diese News+Tipps ist: http://www.heiz-tipp.de/modules.php?name=News&file=article&sid=82