Anzeige

Klimadaten und Gradtagszahlen von 1990 bis 2007

News+Tipps-Thema: Heizkosten

Der Vergleich des Energieverbrauches von Gebäuden und Wohnungen ist mit dem überarbeiteten kostenlosen Excel-Tool des Intitutes für Wohnen und Umwelt (IWU) möglich. Klimabereinigt lassen sich aktuelle Jahres- oder Monatsverbräuche mit langjährigen Mittelwerten vergleichen.

Die Gradtagszahlen lassen sich von 1990 bis 2007 auslesen. Die konkrete Zuordnung zum eignen Standort lässt sich über die Auswahl verschiedener Wetterstationen bzw. Klimazonen treffen. Auch die Wahl unterchiedlicher Raum bzw. Gebäudetemperaturen ist möglich. Voraussetzung zur Nutzung des Werkzeuges ist die Installation des Tabellenkalkulationsprogrammes Excel von Microsoft oder kompatibler Software. Eine kostenlose Version eines Excel-Betrachters bekommen Sie hier: Download

Interessant sind die Daten auch für jene, die, wenn sie eine Heizkostenabrechnung erhalten haben, nachvollziehen möchten, warum unter Umständen sehr hohe Nachzahlungen gefordert wurden. Möglicherweise wurde ja die Wohnung gerade in einer Periode besonders niedriger Außentemperaturen bewohnt.

Die Tabelle ist kostenlos herunter zu laden unter folgender Adresse: www.iwu.de/datei/Gradtagszahlen_Deutschland.xls



Klimadaten, Gradtagszahlen, Excel-Tool,Klimazonen, Heizkostenabrechnung, Nachzahlung


Datum der letzten Änderung: 10.03.2008 | © by f.nowotka
News+Tipps kommen von heiz-tipp.de | Die Webadresse für diese News+Tipps ist: http://www.heiz-tipp.de/modules.php?name=News&file=article&sid=53